Suche
  • Grundbildung: ein Arbeitsschwerpunkt
  • der Lernenden Region – Netzwerk Köln e.V.
Suche Menü

ABAG²

September 2012 bis Juli 202

Arbeitsorientierte Grundbildung schafft Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten, vor allem für Personen mit niedrigen formalen Qualifikationen. Dir Projekte unter dem Titel „Arbeitsplatzbezogene Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“ (ABAG und ABAG²) haben ab zwischen 2012 und 2020 viele Grundbildungsangebote in Kooperation mit Unternehmen umgesetzt. Weit über 1.000 Teilnehmende wurden erreicht. Zudem haben zahlreiche Fachkräfte aus Bildung und Beratung an Sensibilisierungs- und Professionalisierungsangeboten des Projektes teilgenommen. Darüber hinaus wurden Grundbildungskonzepte für die Branchen Pflege und Transport entwickelt, publiziert und in der Bildungspraxis eingesetzt.

Von Mai 2016 bis April 2019 lag der Schwerpunkt von ABAG² auf der Implementierung von Arbeitsorientierter Grundbildung (AoG) in betriebliche Weiterbildungsstrukturen. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen sowie die Entwicklung und Umsetzung von AoG-Angeboten konnten fortgesetzt werden. In diesem Zeitraum wurde das Transferprojekt zudem von der Universität zu Köln forschend begleitet. So konnten Faktoren identifiziert und beschrieben werden, die die Institutionalisierung von AoG begünstigen. Hierzu liegt u.a. der Sammelband „Arbeitsorientierte Grundbildung und Alphabetisierung. Institutionalisierung, Professionalisierung und Effekte der Teilnahme“ vor.

Die Zusammenarbeit zwischen der Universität zu Köln und Lernende Region – Netzwerk Köln e.V. wurde in einer Verlängerungsphase (von Mai 2019 bis Juli 2020) mit einem neuen Schwerpunkt fortgesetzt. Die zentrale Fragestellung in diesem Zeitraum war, welche Strukturen und Ressourcen in Deutschland im Themenfeld der Arbeitsorientierten Grundbildung bestehen und welche Empfehlungen für zukünftige Entwicklungslinien formuliert werden können. Hierfür wurden tabellarische Übersichten zu Strukturen in den einzelnen Bundesländern erstellt, regionale Fallstudien erarbeitet und qualitative Experteninterviews mit unterschiedlichen Akteuren und Akteurinnen der Arbeitsorientierten Grundbildung geführt. Die Ergebnisse der drei Zugänge wurden dazu genutzt, ein Thesenpapier zu den fünf Handlungsfeldern Öffentlichkeitsarbeit, Forschung, Lernangebote, Professionalisierung und Strukturen zu erarbeiten. Zu jedem Handlungsfeld sind zukunftweisende Zielsetzungen und dazugehörige Empfehlungen formuliert.

Lernende Region – Netzwerk Köln e.V. hat darüber hinaus den Sammelband „Grundbildung in der Arbeitswelt gestalten – Praxisbeispiele, Gelingensbedingungen und Perspektiven“ initiiert. Der Sammelband ist eine Bilanz verschiedener Akteure und Akteurinnen, die sich mit der Grundbildung und Alphabetisierung von Erwachsenen im Kontext der Arbeitswelt befassen. Zu Wort kommen Wissenschaftler*innen, Projektverantwortliche, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter*innen, Erwachsenenbildner*innen sowie Bildungsplanende aus Weiterbildungseinrichtungen.

August 2020 bis August 2021

Ab August 2020 ABAG² arbeiteten Lernende Region – Netzwerk Köln e.V. und Universität zu Köln gemeinsam an der Etablierung und Verstetigung von Arbeitsorientierter Grundbildung (AoG).

Relevante Themen waren die Professionalisierung der AoG-Anbieterseite (Lehrende und Bildungsanbieter) sowie der Transfer von Wissen und bereits entwickelter Materialien und Konzepte in eine breitere Öffentlichkeit und in die Weiterbildungspraxis. Zudem wurde die Zusammenarbeit mit regionalen Arbeitsmarktakteuren intensiviert und nach guten Wegen für eine bessere Verzahnung bestehender Fördermöglichkeiten mit AoG gesucht.

Sowohl die Bildungspraxis als auch die wissenschaftliche Forschung haben gezeigt, dass das Bildungsmanagement ein zentraler Gelingensfaktor für die Implementierung von AoG ist. Durch die Universität zu Köln wurde die damit verbundene Planungskompetenz unter die Lupe genommen und ein Leitfaden für diesen mikrodidaktischen Planungsprozess entwickelt.

Insgesamt wurden die folgenden Arbeitsschwerpunkte bearbeitet:

  • Dissemination von Erkenntnissen und Empfehlungen zu AoG in eine breitere Öffentlichkeit (Publikationen, Vorträge, aktive Teilnahme an Arbeitskreisen, Gremienarbeit, Workshops)
  • Branchenspezifische Professionalisierung für die Bereiche Pflege und Transport (Workshops)
  • Modellhafte Erprobung der „Einstiegsschulung für Berufskraftfahrer*innen“ in Kooperation mit einer Fahrschule
  • Vertiefung der Zusammenarbeit mit kommunalen Strukturen (Agentur für Arbeit Köln, Amt für Soziales, Arbeit und Senioren Köln sowie dem Jobcenter Köln)
  • Entwicklung eines Leitfadens für den mikrodidaktischen Planungsprozess in der AoG

AoG wird (er)wachsen
ABAG² Abschlussveranstaltung
24.06. und 01.07.2021


Bisherige Veröffentlichungen








Schwierige Situationen sicher meistern. Mini-Ratgeber für Beschäftigte in Pflege und Betreuung

Als Print vergriffen.
Dafür jetzt als App für iPhone und Android verfügbar.
„Schabulke. Pflegenotfälle sicher meistern“

Schabulke App

Schwierige Situationen in der Pflege sicher meistern


Für weitere Informationen zu ABAG und ABAG², wenden Sie sich bitte an: Sabine Schwarz, Martina Morales oder André Hamann.